Die Herzkrieger

Der erwachte Krieger

Wann ist er erwacht, der Krieger des Herzens?

Dann, wenn Er zu sich selbst gefunden hat?

Dann wenn Er genau dies tut,

was sein Innerstes bewegt, weil es nach außen möchte?

Dann wenn es Ihm egal ist,

ob man Ihn als männlich erkennt

oder sein „Erwachen“ als Weichheit bezeichnet?

Dann, wenn Er einfach nur sich selbst lebst?

All dies ist richtig und doch bewegt den Krieger

nur eines, dass was in ihm selbst nach Freiheit ruft,

dies was Ihn lebendig fühlen lässt,

all dies, was Ihm den Atem raubt

und Ihn staunen lässt, über all die Wunder,

die sein Leben ihm in jedem Moment offenbart.

Er ist erwacht, seit er sich entschieden hat,

den Weg zu gehen, zu dem Ihn seine Seele treibt.

Er ist in der Sekunde erwacht,

in welcher Er seinen persönlichen Herzensweg

erkannt und angenommen hat

um diesen zu gehen, ohne auf die zu schauen,

die ihn dafür verurteilen, auslachen, kritisieren.

Er ist in dem Moment erwacht,

in dem er seinem Herzen und seiner Seele

die Entscheidungen seines Lebens überlies.

© Erika Flickinger

Krieger
pinterest.com

Der Weg der Liebe

Ein Krieger des Herzens ist nie nur Krieger.

Er ist,

Magier

Schamane

Heiler

Lichtbringer

Liebender …

Er ist all dies was ihm schon seit

Urzeiten vertraut ist,

und noch so viel mehr.

Im Laufe Seines Weges erwachen in Ihm

all die Fähigkeiten, die in seinem Inneren

schlummerten, um zur rechten Zeit zu wirken.

Er kam unfertig und doch so vollkommen

auf diese Erde, um seinem wahren Ruf

entgegenzugehen, immer dem Herzen folgend.

Er geht Schritt um Schritt in die Richtung,

die ihm vorherbestimmt ist.

Er weiß, wenn er seiner inneren Stimme folgt,

kommt er seinem wahren Selbst immer näher.

Und so geht er glücklich seine Wege,

all der Weisheit seines Inneren folgend,

um am Ende zu erkennen, dass alle Pfade,

immer ein einziger Weg waren …

sein Weg der Liebe und des Herzens.

© Erika Flickinger

( „Die Krieger der Herzen“ Amazon)

pinterest.com

Der Du bist . . .

Begegne mir bitte als der der Du bist…

nicht als der den Du scheinen möchtest.

Zeige mir deine wahre Schönheit,

denn dein Außen interessiert mich nicht.

Öffne dich mir für den Blick in deine Seele,

lass mich dich fühlend erkennen.

Schenke mir deine Herzenswärme,

lass mich teilhaben an deinem wahren Sein.

Tauche mit mir in deine vermeintlichen Tiefen,

Hand in Hand möchte ich dich erforschen dürfen.

Begehe mit mir das innere Land deiner Sehnsüchte,

lass mich all deine wahren Farben schmecken.

Fliege mit mir durch das Land deines Schmerzes,

zeige mir all dies was Du an dir ablehnst,

all das was Du nicht bei dir willst…

so erkenne ich dich wirklich…

so kann ich dich in all deiner Schönheit lieben.

Nimm mich bitte mit auf die Reise in dich selbst…

und ich zeige dir fühlend durch meine Sinne,

wie schön Du in deiner Unvollkommenheit bist.

© Erika Flickinger

pinterest.com

Die Kriegerin der Liebe

Eine Kriegerin der Liebe

würde einer anderen nie

den Becher mit Gift füllen,

geschweige denn  ihn reichen.

Eine Liebeskriegerin weiß genau,

um Liebe kämpft man nicht.

Eine Kriegerin weiß

sie kämpft für die Liebe,

deshalb ist ihr jede Art des Lügens zuwider.

Eine Kriegerin der Liebe weiß,

wer um die Liebe kämpfen muss

ist kein Krieger der Liebe,

er ist der Feind seiner selbst.

Er kämpft so sinnlos um etwas so Wertvolles,

welches nur geschenkt eine Eroberung ist.

Erkämpft ist Liebe eine Trophäe, nur ein Pokal,

glänzend…erobert…hingestellt…

um eine Weile sein Funkeln zu bewundert…

ein gefühlloses Nichts was mit der Zeit verstaubt,

und irgendwann sein Funkeln verlierend veraltet.

Sie will keine Trophäen bewundern,

sie aufreihen auf einem goldenen Regal…

Sie will im Herzen fühlen und spüren,

will um Worte kämpfen müssen,

um zu beschreiben was nicht zu beschreiben ist.

Sie will sich selbstsicher erobern lassen,

von jenem der nicht die Eroberung

sondern nur ihr Herz sucht und ehrt.

Deshalb geht Sie solchen Kämpfen aus dem Weg.

weil man wahre Liebe nicht erkämpfen kann…

weil unendliche Liebe erobert

während sie sich selbst erobern lässt.

Mag man sie als feige benennen…

sie alleine weiß um den Frieden in ihrem Herzen…

sie alleine lebt im sicheren Glauben ihrer Liebe…

sie alleine weiß, wer den Giftbecher reicht,

der vergiftet nur sein eigenes Herz…

der besiegelt damit seine eigene innere Einsamkeit.

Sie geht weiter ihren Weg des Lichtes,

wissend dass wahre Liebe ihr folgen wird.

Ohne Kampf und Waffen folgt sie jener Spur ihrer Liebe…

wissend dass der wahre Krieger ihres Herzens ihrem Schein folgt,

und sie sich gegenseitig ihr Herz schenkend  erobern werden.

© Erika Flickinger

(Aus „Die Krieger der Herzen“)

Die Kriegerin der Liebe
pinterest.com